Speditionskaufleute –
Duale Ausbildung

  • Ausbildungsvertrag bei einem Unternehmen ODER
  • Duales Studium bei einem unserer Kooperationspartner

Die Berufsschulanteile der dualen Ausbildung zur/zum „Kauffrau/-mann für Spedition und Logistikdienstleistung“ können wahlweise in den folgenden zwei Varianten absolviert werden:

  • Teilzeitform (=1-2 Berufsschultage pro Woche während der gesamten Ausbildungsdauer. Dabei ergibt sich eine Mischung aus Praxistagen im Betrieb und Theorietagen in der Schule) ODER
  • Blockform (=drei je ca. 3-monatige Schulblöcke. In dieser Theoriephase findet an jedem Tag Unterricht in der Schule statt, in den festen Praxisphasen befinden Sie sich ausschließlich im Betrieb)

  • Berufsabschluss durch Prüfungen vor der Industrie- und Handelskammer
  • Berufsschulabschlusszeugnis als Voraussetzung für Weiterbildungen
  • zusätzlicher Erwerb höherer (schulischer) Bildungsabschlüsse ist möglich

  • in der Regel 3 Jahre, ggf. um ein halbes Jahr verkürzt auf 2,5 Jahre; in seltenen Ausnahmefällen um 1 Jahr verkürzt auf dann 2 Jahre

  • Weiterbildung zur/zum Bachelor Professional in Wirtschaft / zur staatlich geprüften Betriebswirtin bzw. zum staatlich geprüften Betriebswirt in der Fachrichtung Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Logistik (Beginn bei uns im Haus schon parallel zur Berufsausbildung oder im Anschluss daran möglich; weitere Infos finden Sie unten im Link)
  • Studium an einer Hochschule (z.B. Bachelorabschluss unter Anrechnung von Studienleistungen zur staatl. geprüften Betriebswirtin bzw. zum staatl. geprüften Betriebswirt (Beginn bei uns im Haus schon parallel zur Berufsausbildung oder im Anschluss daran möglich; weitere Infos finden Sie unten im Link)

  • SLG: Speditionelle und logistische Geschäftsprozesse (Fachkunde)
  • WSP: Wirtschafts- und Sozialprozesse
  • KSK: Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  • DV: Datenverarbeitung
  • E: Englisch
  • VGEO: Verkehrsgeografie
  • MMT: Multimodale Transporte
  • LLP: Lagerlogistische Prozesse
  • SLG: Speditionelle und log. Geschäftsprozesse (Fachkunde) – bilingual in englischer Sprache

  • D/K: Deutsch und Kommunikation
  • PK/G: Politik und Gesellschaftslehre
  • SP/G: Sport und Gesundheitsförderung
  • REL: Religionslehre

  • International anerkanntes LCCI-Sprachenzertifikat (Englisch)
  • Sprachkurs Niederländisch (Niveau A1, auf Anfrage)
  • Berufsschulisches Auslandspraktikum bei unseren Partnerunternehmen/-schulen in den Regionen Marseille (Frankreich), Nimwegen (Niederlande) oder Mikolow (Polen; im Aufbau)
  • Logistischer Exzellenzwettbewerb der „Ler(n)enden EUREGIO“
  • Ausbildungsbegleitendes Fachschulstudium (s. Link unten)

Die Berufsabschlussprüfung ist eine Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer. Sie wird in den Fächern SLG (schriftlich und mündlich), WSP (schriftlich) und KSK (schriftlich) abgelegt.