Fachschule für Technik
Fachrichtung Umweltschutztechnik

  • Abgeschlossene Berufsausbildung in einem der folgenden Berufe:
    • Fachkräfte für:
      • Wasserversorgungstechnik
      • Kreislauf- und Abfallwirtschaft
      • Abwassertechnik
      • Rohr-, Kanal- und Industrieservice
    • Chemieberufe
    • Schornsteinfeger/innen
    • Installateure/innen (z.B. Anlagenmechaniker/innen)
  • Mindestens ein Jahr Berufserfahrung (Nachweis muss erst zur Abschlussprüfung erfolgen)
  • Abweichend davon: Mindestens 5 Jahre einschlägige Berufserfahrung (Anrechnung einer einschlägigen Berufsfachschule ist möglich)

  • Staatlich geprüfte/r Techniker/in, Fachrichtung Umweltschutztechnik
  • Falls gewünscht:
    o Fachhochschulreife: Eine zusätzliche Prüfung im mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Bereich ist erforderlich.

  • 4 Jahre, berufsbegleitend an zwei bzw. drei Abenden (16:30 – 20:45 Uhr) pro Woche

Als staatlich geprüfte/r Techniker/in sind Sie im wirtschaftlichen, privaten und öffentlichen Bereich die kompetente Fachkraft für Umweltschutz.
Sie sind die Verbindung zwischen Facharbeitern/innen / Fachangestellten und Hochschulabsolventen/innen.
Wegen Ihres ausgeprägten praktischen Fachwissens haben Sie einen festen Platz im mittleren Management (Verantwortung für Personal und Projekte).
Dementsprechend werden Sie überdurchschnittlich gut bezahlt und haben attraktive Arbeitszeiten.

Fachrichtungsübergreifend:

  • Deutsch/Kommunikation
  • Englisch
  • Politik/Gesellschaftslehre
  • Betriebs- und Personalwirtschaft

Fachrichtungsbezogen:

  • Organisation und Führung von Betrieben unter Umweltaspekten
    (betriebliches Umweltmanagement)
  • Ressourcenverbrauch und Emissionen
  • Analyse und Reduzierung von Schadstoffen
  • Planung und Entwicklung von umweltschutztechnischen Systemen
  • (Abwassertechnik, Abfall- und Recyclingtechnik)

Differenziert:

  • Grundlagen der Chemie
  • Abfallwirtschaft
  • Entsorgungskontrolle, -logistik und -beratung
  • Arbeitsschutz bzw. Gefahrstoffmanagement
  • Abwasserwirtschaft und -behandlung
  • (Erneuerbare) Energien
  • Energetische Gebäudesanierung
  • Umweltbehörden, Umweltrecht

  • Zwei schriftliche Examina
  • Ein praktisches Examen
  • Ggf. schriftliche Zusatzprüfung zur Erlangung der Fachhochschulreife

  • AEVO-Schein:
    Intensive Prüfungsvorbereitung und hausinterne Prüfung
  • Zertifikate im Bereich:

o Fremdsprachen (Englisch)

o Qualitätsmanagement

o Informationstechnik

  • Keine, wir erbitten eine Spende als Medienbeitrag (12 €/Jahr)

  • Fachliteratur im angemessenen Umfang
  • wünschenswert: Notebook inkl. Microsoft Office

JETZT telefonisch oder per E-Mail anmelden und beraten lassen:

Anmeldeunterlagen

Bitte senden Sie uns folgende Unterlagen per E-Mail zu:

  • Unterschriebener Lebenslauf mit Lichtbild
  • Abschlusszeugnis der allgemeinbildenden Schule
  • Abschlusszeugnis der Berufsschule
  • IHK-Zeugnis
  • Arbeitsbescheinigung (Nachweis über die Berufstätigkeit von einem Jahr spätestens bis zum Beginn der Abschlussprüfung)
  • Nachweis über den Masernschutz (Kopie aus Impfbuch)